Empfohlener Beitrag

Webshop Ratgeber / E-Commerce Tipps

Hier im Webshop Blog geht es um E-Commerce Themen, insbesondere für Onlineshop-Betreiber. Sie finden hier Ratgeber und Tipps zu Themen, wi...

Mittwoch, 31. August 2016

Amazon Dash-button: mit dem Nachbestellknopf bestellen, ohne im Shop zu sein.

Amazon geht eigene Wege, um seine Position im Webshop-Handel (Onlinehandel) zu sichern und auszubauen. Mit dem Dashbutton kann man ein vorher festgelegtes Nachbestellprodukt bei Amazon bestellen, ohne dafür den Rechner anzumachen oder in den Amazonshop einzuloggen.

Amazon Nachbestell Knopf

Chance oder Gefahr für Webshops?


Wer zum Beispiel einen Rasierapparat von Braun hat, wo man den Scherkopf mit der Reinigungsstation pflegen und reinigen muß, kann die Kartuschen mit der Reinigungsflüssigkeit für den gekauften Dashbutton programmieren und diesen z.B. im Bad neben der Reinigungsstation des Rasierers platzieren.   Sobald die Reinigungsstation meldet, dass die Flüssigkeit bald leer ist, drückt man den Button und Amazon versendet eine neue Packung mit den Rasierer-Reinigungskartuschen.

Mehr Abhängigkeit der Hersteller von Amazon / Wettbewerbsnachteil für kleinere Onlinehändler?

Nein, denn schon bei diesem Beispiel kann man nun annehmen, dass via Internet der Dinge die Kartusche bald sowieso selbst die Nachbestellung auslöst, der Umweg über den Händler Amazon nicht mehr nötig sein wird.  Aber bei Toilettenpapier ist das nicht so einfach, aber auch nicht unmöglich.

Chancen für Webshops: mittelfristig!

 z.B. den Amazon Dashbutton umprogrammieren?


Es gibt auch schon Meldungen, dass man den Dashbutton wohl umprogrammieren könne, ggf über den Rasperi Pi betreiben könne.

Ich nehme daher an, dass dieses neue Shopping Konzept mit dem Nachbestellknopf Amazons einen Schub neuer Idee für mehr Komfort beim Einkauf, insbesondere dem Nachbestellen auslöst.   Möglicherweise wird es Dienstleister geben, die ähnliche Lösungen für normale Webshops anbieten. Auch eigene Lösungen via Kombinationen mit einer App, RFID oder ähnlicher Technik könnten sich entwickeln und bezahlbar einsetzbar sein.



Daher:  dieser Dashbutton ist eine Super Idee, jedoch kleinesfalls der Untergang des Shopping-Abendlandes :-)

Webshopbetreiber sollten die Chancen sehen und es als Vorteil erkennen, dass diese neue Technik sich auch bei den Kunden etabliert.  Denn erst die Akzeptanz beim Kunden macht es möglich, neue Techniken auch einzusetzen.


Allerdings:  wie immer die Frage, wie weit der Wettbewerb durch phantasievolle Nutzung des Patentrechts ausgehebelt wird. Dazu konnte ich noch nichts recherchieren.(umprogrammieren durch den Kunden ist immer noch was anderes, als wenn ein Händler die Umprogrammierung für sich durchführt oder ein Anleitung gibt.) 

Allerdings:  die Technik des Dash Button ist ja eigenlich nichts weltbewegendes und sicherlich kann man ähnliche Bausteine bald kaufen und selbst mit einer Nachbestell-Knopf Funktion belegen.   Mal die Augen aufhalten. Wer Tipps hat, bitte im Kommentarfeld notieren!




---------------

Ratgeber Blog, neue Ideen, Denkanstöße, ... und manchmal eben viel zu lange Sätze :-)

Kommentare:

  1. Kritik am Dashbutton: man bestellt ohne Kenntnis des Preises und ist dauerhaft an eine Marke und einen Hersteller gebunden. Nun startet sogar Bosch Geräte, bei denen der Amazon Dashbutton als automatische Funktion drin ist. Ich frage mich, warum ein Elektrohändler oder Elektrowebshop dann noch so blöd sein wird, diese Geräte zu verkaufen. Kritik aus Kundensicht und Händlersicht. Und trotzdem wird das ein Erfolg, Faulheit und Entscheidungsschwäche setzen sich durch.

    AntwortenLöschen
  2. Ein gute Idee, den Amazon Dash Button einfach umprogrammieren und so einsetzen, dass man selbst entscheiden kann, welche Produkte man nachbestellen will und wo man die nachbestellen will :-)

    AntwortenLöschen