Empfohlener Beitrag

Webshop Ratgeber / E-Commerce Tipps

Hier im Webshop Blog geht es um E-Commerce Themen, insbesondere für Onlineshop-Betreiber. Sie finden hier Ratgeber und Tipps zu Themen, wi...

Dienstag, 30. August 2016

Wer sind meine Webshop Kunden: Speckgürtelkunden

Kundenanalyse:  sehr sinnvoll  für den Webshop.  Nicht nur vor dem Shopaufbau oder denm Relaunch:  ein Webshop sollte immer wissen, wer seine Kunden / Kundinen sind.  Dann weiß er / sie auch, welche Marketingkanäle sinnvol für den eigenen Webshop sind.

Im vorherigen Beitrag habe ich den Speckgürtelshopper  / die Speckgürtelshopperin in den Blog eingeführt.  Da ging es ja um die Wahl der Social Media Aktivitäten aus Webshop-SEO Sicht.


Shopping im Speckgürtel

Hier werde ich mal versuchen, derm Feld der Kundenanalyse das Muster der Speckgütelshopper beizutragen.  Das ist nur ein Weg, wie ich im Shop versuche, mir ein Bild von Kundenstrukturen zu machen.


Dieser Beitrag ist heute erst mal eröffnet wurden, um eventuelle Beiträge und Tipps zur Webshop-Kundenanalyse zu kanalisieren.  Damit im vorherigen Beitrag die Kommentare und Tipps zu Instagram und Co zusamengefasst bleiben.


  • Kundenanalyse, lässt sich das eigentlich automatisieren?
  • Helfen Thesen zur Analyse der Kundenstruktur und der wichtigsten Kundentypen eines Shops?
  • Sinnvoll ist eine Kundenanlyse sicher im Shop-Marketing (Wahl der Marketing Kanäle und SEO Maßnahmen), bei der Gestalltung des Shops (der Customer Journey, ..., doch auch bei der Wahl von Verpackung, Versender, ... bishin für die Kreditwürdigkeitsprüfung, sofern inhouse (ergänzend) vorgenommen.
  • Sind Speckgürtelshoperin / Speckgürtelshopper die  attraktivsten Onlinekunden eines Shops?  ... E-Commerce Affinität, Zeit, Geld, ....


Definition des / der ......      schreibe ich in den nächsten Tagen weiter.  .... aber gerne jetzt schon Eure Meinung, Tipps und links eintragen!

Speckgürtel Shopping







Im angelsächsischen Sprachraum spricht man auch vom Shopping in the bacon belt.

Kommentare:

  1. Weber, J., Norderstedt bei Hamburg03.10.16, 13:50

    Im Speckgürtel sitzen wohl wirklich die besten Kunden für das Onlineshopping. Bevor wir weit in die Innenstadt fahren und meist sowieso keinen guten Verkäufer finden, können wir auch selbst online recherchieren und im Internet einkaufen. Unsere kleinen Händler vor Ort haben offensichtlich keine Lust, auf diese Chance zu reagieren. Es bleibt also nur der Einkauf online. Wohnungen kann man sich in der Stadt sowieso nicht mehr leisten und der öffentliche Nahverkehr ist oft dreckig und unfreundlich. Alles Argumente, dass Menschen aus den Vororten, den Speckgürteln der großen Städte und auch die vom Dorf online einkaufen. Das machen wir nicht, weil wir geizig sind. Das machen wir, weil es keine wirklichen Alternativen gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Wie bekommt man Kunden für seinen Webshop? Da geht es nicht nur um den den Speckgürtelkounden sondern auch um den Couchmodus, in dem man den Kunden erreichen sollte. Ist der Kunde im Thema und bekommt ein passenden Produkt dezent angeboten, wird schnell und unkompliziert eine Kaufentscheidung getroffen statt erst lange zu recherchieren oder zu vergleichen. Dazu macht es aber keinen Sinn, selbst mit Conent in den sozialen Medien übermäßig aufzutrumpfen. Denn bei Facebook, Instagram und Co können die Wettbewerber Deinen Conentfür ihre Werbeplatzierung nutzen. Du hast die Arbeit, Dein Wettbewerber per SMM Werbeschaltung den Umsatz.

    Besser ein eigenes Portal / eine eigene Themenseite erstellen und in den SERPS und ggf auch per SEA platzieren.

    Das Projekt ganz auf den Couchmodus ausrichten: interessanter Inhalt, etwas Unterhaltung, Fotos, .... das ist mühsam aber extrem nachhaltig. Da kann man auch noch stabile Preise nehmen und ganz neue Kunden gewinnen, die im Recherchemodus nie in Deinen kleinen Shop gefunden hätten. Dann muß Du nur noch so gut sein, dass Du Zubehör und Ersatzteile verkaufst, also einen Stammkunden gewinnst.

    Womit kann man seinen eigenen Themenseiten bauen? Wordpress, besser Ghost oder auch Middleman sind gut geeignet.

    Themenseiten SEO und Konzepte sowie Durchführung? Ich kann da Leute nennen, die das können. Fragt ggf über das Kommentarfeld an.

    AntwortenLöschen
  3. soziale medien und eine eigene shopapp halten diesen kundentypus treu! meine erfahrung mit der kundenapp ist gut.

    AntwortenLöschen